Live In Ausgabe Juni 2018


Liebe Leserinnen, liebe Leser,

es ist schön, wenn man weiß, dass sich jemand um einen sorgt, oder? Vermutlich gibt es niemanden, in dessen E-Mail-Eingang sich nicht Myriaden von Nachrichten sammelten, die so oder so ähnlich beginnen:

„Ihre Privatsphäre ist uns wichtig, deshalb aktualisieren wir 
unsere Datenschutzerklärung gemäß den Bestimmungen…“

Der Wirbel um die neue EU-Datenschutzgrundverordnung DSGVO zog im Mai weite Kreise. Eine schier nicht enden wollende Flut von E-Mails wurde in den letzten Wochen eilig verschickt, bevor die Richtlinie in Kraft trat. Über Sinn und Unsinn des Gesetzes kann man streiten. Denn statt Google, Facebook, Amazon und Konsorten ihrer unersättlichen Gier nach Informationen einen Riegel vorzuschieben, trifft der bürokratische Aufwand und die drohenden Strafen hauptsächlich kleine Unternehmen. Und Freiberufler, Blogger, Fotografen, … Im Übrigen gelten die Prinzipien zum Grundrecht auf Datenschutz, die in der DSGVO definiert werden in Grundzügen seit 23 Jahren. Bei aller Unsicherheit und Verwirrung ist es aber doch ein beruhigendes Gefühl, das sich die Politik so sehr um den Schutz unserer Daten kümmert. Deshalb hat es auch nur 10 Jahre und etliche Änderungsanträge gedauert, bis die neue Verordnung realisiert werden konnte.

„Wenn Sie keine weiteren Informationen zu Konzerten, 
Partys, Lifestyle oder gesellschaftlichen Trends mehr 
wünschen, lassen Sie dieses Magazin einfach liegen.“

Statt Metadaten unserer Leser zu sammeln und damit Schindluder zu treiben, ist es seit über 30 Jahren unser Credo euch im Gegenteil regelmäßig mit Informationen zu versorgen. Damit ihr weiterhin in Zukunft kein Konzert, keine Ausstellung und keinen Rave verpasst, müsst ihr nur an eurer Lieblings-Auslagestelle die neueste Ausgabe des LIVE IN-Magazins mitnehmen.

Nach all der Aufregung um Sicherheit im Internet widmen wir uns jetzt zum Ausgleich dem Reallife und bereiten uns auf die Konzerte vor, die demnächst anstehen. Vielleicht treffen wir ja wieder den ein oder anderen von euch vor Ort beim Rock The King Festival, dem Auftritt von dicht & ergreifend in Kempten oder beim Punk In Drublic mit NOFX und Pennywise in Dornbirn, das würde uns freuen. In aller angemessenen Anonymität, versteht sich.

Bleibt charmant, einfallsreich und aufgeschlossen,

Euer LIVE IN-Team!

epaper